Weihnachtskonzert 2018

(Bild anklicken für Bildergalerie)

Am 4. Advent veranstaltete unser Verein ein Weihnachtskonzert in der Marienkirche der Gebetstätte in Heroldsbach. Vorsitzender Franz-Josef Frank begrüßte die zahlreichen Zuhörer in der vollbesetzten Kirche und bedankte sich gleich zu Beginn beim Hausherrn, Pater Ludwig Müller, für die Bereitstellung der Kirche für das Konzert. Mit dem altbekannten Lied „Es ist ein Ros entsprungen“ eröffnete der Männerchor unter der Leitung von Raimund Schmitt die besinnliche Veranstaltung. Es folgten das „Hallelujah“ von Leonhard Cohen (am Klavier von Hugo Schleicher begleitet), sowie das mit einem Hauch von Swing vertonte „Engel Singen leise“ von Robert Pappert. Die Bläsergruppe, bestehend aus Julia Rascher, Jessica Ponner und Stefanie Gößwein, spielten als erstes Stück das „Ave Maria“ von J.S. Bach. Der stattliche Kinderchor der Cäcilia unter der Leitung von Carolin Wagner begeistere die Zuhörer mit den Liedern „In der Nacht von Bethlehem“, Hört den Glockenschlag“ und „Der kleine Stern in unserem Fenster“. Ein Gedicht, vorgetragen von Katharina Eisen, sowie ein weiteres Musikstück der Bläsergruppe „Kegelduett Nr. 12“ lockerten die Liedvorträge auf. Mit einem Teil des Männerchores und den Eve-Singers, ein junger Frauenchor innerhalb des GV „Cäcilia“ trat erstmals ein gemischter Chor auf. Es wurden das bekannte Lied „Silber und Gold“ mit dem Text von Rolf Zuckowski, und die beiden aus den USA stammenden Liedern „The first nowell“ und „Joy to the world“ vorgetragen. Nach einem weiteren Gedicht, vorgetragen von Vanessa Neuhäusel, hatten die Eve-Singers ihren Soloauftritt mit den Liedern „Macht hoch die Tür“, „Zeit der Wunder“ und „Silent Night“. Nach dem letzten Auftritt der Bläser mit dem Stück „Winter Wonderland“ betrat der Männerchor noch einmal die Bühne mit den beiden europäischen Stücken „In der heiligen Nacht“ und „Weihnachtshymnus“. 

Mit dem nahenden Ende der Veranstaltung bedankte sich Franz-Josef Frank bei allen Beteiligten und verwies nochmals auf den Erlös der Spendenaktion. Das hier gesammelte Geld sollte dem Kinderpalliativteam der Kinder- und Jugendklinik der Universitätsklinik in Erlangen zu Gute kommen.

Die Veranstaltung endete mit dem von den drei Chören des Gesangvereins „Cäcilia“ vorgetragenen Lied „Kommet ihr Hirten“. Die Gesamtleitung des Konzertes lag in den Händen von Raimund Schmitt.  Mit dem lang anhaltenden Applaus der Zuhörer wurden die Sängerinnen und Sänger für die Mühen während der vielen Proben in der „staadi“ Zeit belohnt.


Comments are closed.